Dank speziellem Bakterienstamm So gibt der Reizdarm endlich Ruhe

Fast 20 Prozent der Bevölkerung werden – oft in schnellem Wechsel aufeinander folgend – von chronischen Beschwerden wie Blähbauch, Durchfall, Bauchschmerzen oder Verstopfung geplagt. Das sogenannte Reizdarmsyndrom ist eine komplexe Erkrankung, bei der die Behandlung einzelner Symptome wenig Erfolge zeigt. Eine aktuelle Studie weist einen innovativen, nachhaltigen Weg auf, um die Ursachen von Reizdarm und Co. durch den Einsatz des speziellen Milchsäurebakteriums Lactobacillus plantarum 299v in den Griff zu bekommen.

Beim Reizdarmsyndrom handelt es sich um eine chronische Erkrankung mit häufig wechselhaften Krankheitsbildern, mit Symptomen, die sich manchmal in sehr kurzen Abständen abwechseln. Wer also immer wieder ähnliche Beschwerden mit dem Magen-Darm-Trakt hat, sollte an ein Reizdarmsyndrom denken und entsprechend handeln. Grundlegende Ursache ist meist ein Ungleichgewicht der im Darm für eine geregelte Verdauung sorgenden Bakterienkulturen (der sogenannten Darmflora). Diese sogenannte ‚Dysbalance‘ lässt sich häufig durch eine einfach anwendbare, innovative Therapie gezielt beseitigen – durch den langfristigen Einsatz eines speziell zur Reizdarmtherapie ausgewählten probiotischen Darmbakterienstamms.

Spezielles Milchsäurebakterium lindert Reizdarm-Symptome

Einmal mehr zeigt eine aktuelle wissenschaftliche Studie, wie nachhaltig es möglich ist, eine in Unordnung geratene Darmflora durch eine Zusatzversorgung mit dem wichtigen Milchsäurebakterium ‚Lactobacillus plantarum 299v (in Innovall RDS, Kapseln, rezeptfrei in Apotheken) zu regenerieren. Die Anwendung ist einfach: Bereits eine, unabhängig von den Mahlzeiten eingenommene Kapsel pro Tag reguliert sanft und nachhaltig die gestörte Darmflora. Für einen tiefgreifenden und langfristigen Erfolg sollte eine solche, ursachenorientierte Reizdarm-Therapie über mindestens vier Wochen angewendet werden. Die besten Ergebnisse zeigen sich bei dieser chronischen Erkrankung jedoch nach einer langfristigen Anwendung über etwa 12 Wochen. In der Studie konnten sich nach dieser Zeit 83 Prozent aller Teilnehmer über eine deutlich spürbare Besserung aller typischen Reizdarm-Beschwerden wie Bauchschmerzen, Stuhlgangveränderungen oder Blähungen freuen. Am Ende der Therapie hatte sich die Lebensqualität der Betroffenen mit 110 Prozent mehr als verdoppelt. Somit ist dieses Darmbakterium für Reizdarm-Patienten eine innovative und ausgezeichnet verträgliche Möglichkeit, ihr Leben endlich wieder genießen zu können.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen