HAGEN.MARKETING und Citygemeinschaft arbeiten unter Hochdruck an 2G-Bändchen-Nachweis für die Hagener Innenstadt

Seit Mittwoch, 15. Dezember, erleichtern 2G-Bändchen Restaurantbesuche, Einkaufen und das Bummeln auf dem Weihnachtsmarkt in der Hagener Innenstadt: Durch das Tragen und Vorzeigen des Bändchens entfallen wiederholte 2G-Nachweiskontrollen.

 

„Die momentane Situation ist für den Einzelhandel und unsere Schausteller eine Katastrophe, deswegen arbeiten wir an einer schnellen Lösung, um den Besuch in der Hagener Innenstadt und auf dem Weihnachtsmarkt trotzdem attraktiv zu machen“, sagt Kirsten Fischer, Leiterin der Einheit HAGEN.MARKETING. „Der Aufwand der Kontrollen ist sehr hoch, es wäre eine immense Erleichterung für alle Seiten und wünschenswert für das Weihnachtsgeschäft“, ergänzt Wladimir Tisch, Vorsitzender der Citygemeinschaft.

 

Die Bändchen sind an entsprechend gekennzeichneten Ausgabestellen gegen Vorlage des Impf- oder Genesenennachweises sowie Personalausweises erhältlich. Eine Abholung über Dritte ist nicht möglich. Um eine Weitergabe der Bändchen zu verhindern, müssen die Bändchen direkt bei der Ausgabestelle um das Handgelenk gelegt werden.

 

Die ersten Bändchen sind seit dem gestrigen Mittwoch, 15. Dezember, in der Touristinformation Hagen, Mittelstraße 12, erhältlich. Weitere Ausgabestellen finden Interessierte in Kürze auf der Internetseite www.hagenentdecken.de/2g-baendchen.

 

Sie möchten eine Ausgabestelle werden? Dann melden Sie sich bei Wladimir Tisch unter der E-Mail-Adresse wladmir.tisch@hagen-wirtschaft.de.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen