Umtausch von Führerscheinen nicht nötig

In den letzten Tagen wurde durch Mitteilungen in der Presse und durch Beiträge im Fernsehen bei den Bürgern, die noch im Besitz eines alten Führerscheins sind, der Eindruck erweckt, ein Umtausch des alten Führerscheins in das neue Kartenformat sei dringend erforderlich. Dies führte zu einer gewissen Verunsicherung und zu vermehrten Nachfragen und Vorsprachen bei der Fahrerlaubnisbehörde der Stadt Hagen. Zu Klarstellung weist diese darauf hin, dass eine Umtauschverpflichtung bezüglich der alten Führerscheine derzeit nicht besteht.

 

Die alten Führerscheine sind bis zum Jahre 2033 gültig. Sollten sich die Besitzer dieser Führerscheine trotzdem zu einem Umtausch entschließen, macht die Fahrerlaubnisbehörde darauf aufmerksam, dass aufgrund der Ferienzeit aktuell mit einer deutlich verlängerten Bearbeitungsdauer zu rechnen ist. Zudem müssen aufgrund der gesetzlichen Vorgaben bei jedem Antrag auf Erteilung eines neuen Führerscheins, ob Erstantrag, Wiedererteilung oder im Wege des Umtauschs, auch Fragen nach dem Gesundheitszustand des Antragstellers gestellt werden. Sollten sich daraus Erkenntnisse über Erkrankungen ergeben, die die Kraftfahreignung in Frage stellen, kann die Fahrerlaubnisbehörde entsprechende Gutachten anfordern. Hierfür wird um Verständnis gebeten.

Quelle: Stadt Hagen

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen