Änderung im Vergaberecht

Auch die Vergabestelle für Bauvergaben im Fachbereich Immobilien, Bauverwaltung und Wohnen der Stadt Hagen reagiert auf aktuelle Veränderungen im Vergaberecht und stellt sich nun der Herausforderung der E-Vergabe. In einem ersten Schritt wird nur für bestimmte Phasen des Vergabeverfahrens (elektronische Bekanntmachung von Ausschreibungen und elektronische Verfügbarmachung von Ausschreibungsunterlagen) die Nutzung elektronischer Kommunikationsmittel verbindlich eingeführt. Gelten wird dies für alle Ausschreibungen nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauvergaben (VOB) ab dem 18. April 2016.

[table “4” not found /]

Ferner soll in Zukunft (voraussichtlich ab April 2018) vollständig auf die Nutzung elektronischer Kommunikationsmittel umgestellt werden, unter anderem auch auf die elektronische Angebotsannahme. Das bedeutet für Unternehmen, dass sie alle Ausschreibungen nach VOB künftig auf dem Vergabemarktplatz der Metropole Ruhr finden werden. Um am E-Vergabeverfahren teilzunehmen, bedarf es keiner besonderen technischen Voraussetzungen.

 

Der Fachbereich Immobilien, Bauverwaltung und Wohnen empfiehlt den Firmen, sich kostenlos auf dem Vergabemarktplatz Metropole Ruhr hier  zu registrieren. Für eventuelle Rückfragen steht Birgit Tenne-Pinkvoss vom Fachbereich Immobilien, Bauverwaltung und Wohnen der Stadt Hagen unter Telefon 02331-2072725 zur Verfügung.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen