Jahreshauptversammlung in der AWO Hohenlimburg

Am Samstag fanden ca. 100 Mitglieder den Weg zur  Jahreshauptversammlung in die AWO Hohenlimburg im Lennepark. Erika Eschenbach, Vorsitzende des Ortsverbandes AWO Hohenlimburg, führte souverän durch die Versammlung. Ausführlich berichtete die Vorsitzende über alle Aktivitäten des Ortsverbandes.

Neben den zahlreichen Veranstaltungen die die AWO Hohenlimburg im letzten Jahr durchgeführt hat: wie Senioren- und Bingo-nachmittage , Tanzsonntage, Karnevalsveranstaltungen Weihnachtsfeier oder Helferfahrten  an die Weser, warb Erika Eschenbach schon für einen Dämmerschoppen am Samstag den  25. Juni im Lennepark . Beginn ist ab 18.00 Uhr. Gemütliches Zusammensein wird groß geschrieben.

Weiter geht es mit dem schon traditionellen Sommerfest am Sonntag 26. Juni. Bei einer großen Tombola, Kaffee , Kuchen und Waffeln sowie leckerer Bratwurst und selbstgemachtem Kartoffelsalat uvm. ist für das leibliche wohl gesorgt.

Weitere Berichte gab es von den Turn- und Gymnasikgruppen- Leiterinnen  Karin Ksellman, Christa Höher und Heike Hobein. Karin Ksellmann betreut eine von den drei  Turn- und Gymnastikgruppen sowie den Seniorenclub, den sie schon jahrelang organisiert bzw. begleitet. Die anderen 2 Gruppen werden von   Heike Hobein und Christa Höher  mit Erfolg geführt.

Neben dem ausführlichen Geschäftsbericht standen insbesondere  die Jubilarinnen und Jubilare im Vordergrund der Veranstaltung. Geehrt wurden:

60 jähriges Herbert Oppermann, 5 0 jähriges Wilfried Beyrich und Ernst Albert Becker, 40 jähriges Siegfried Leifels, 35 jähriges Hildegard Möller, Gerlinde Krake, Erika und Reinhard Mentgen, Gertrud Jürgens,  25 Jähriges Ellen Hennemann, Erna Ritta, Waldtruad Walter, Urusela Fissler und Otto Ksellman.

In diesem Jahr erstmals wurden auch die 30 jährigen und 20 jährigen Jubilarinnen und Jubilare geehrt u.a.:            Helga Schnepper, Anita Köster, Friedhelm Hoffmann, Bernd Piechatzek, Manuela Brinke, Hilde Eisermann, Wilfried Schreiber, Gerda Rogge. Thomas Brandt, Peter Arnusch, Ingrid Corny Gehard Reuter und Ruth Werny.

Rolf Adler neuer Kreisverbandssvorsitzender,  begann in seiner  Begrüßungsrede mit dem Dankeschön an alle ehrenamtliche Helferinnen und Helfer die sich immer unterstützend an der Seite des Vorstandes  für die AWO Hohenlimburg eingebracht haben. “ Ohne das ehrenamtliche Engagement ist es nicht möglich einen so großen  Ortsverband aufrecht zu erhalten. Die AWO Hohenlimburg leistet eine großartige Arbeit und gibt ihren Mitgliedern eine Heimat in der sich alle wohlfühlen.“ richtete sich Rolf Adler an alle Anwesenden.

Kritik gab es  aber auch gegen die Politiker der  Stadt Hagen. Die Einführung einer Sportstättennutzungsgebühr ist ein Schlag ins Gesicht  für alle Menschen die die Sportstätten nutzen.  Die AWO  bietet allen Mietgliedern Turn- und  Gymnastikgruppen an. Die Gebühren,  die für die einzelnen Turngruppen anfallen, reißen ein zusätzliches Loch in die Kassen der AWO Hagen. Zur Zeit wird geprüft, wieviel Gebühren die AWO  Hagen an die Stadt zahlen muß, sofern dies im Haushalt der Stadt Hagen umgestzt wird. Die AWO Hagen sowie die Vereine, der Verband für Sport in Hohenlimburg sowie der Stadtspotbund  sind nach wie vor gegen diese Sportstättennutzungsgebühr.

Rolf Adler AWO Jahreshaupversammlung 2016

AWO Kreisverbandsvorsitzender Rolf Adler gratuliert dem Jubilar Herbert Oppermann zu seinen 60 jährigen Jubiläum. Herbert Opperman unterstüzt die AWO Hohenlimburg schon jahrelang mit seinem ehrenamtlichen Engagement.

Rolf Adler und der Vorstand, an der Spitze  Erika Eschenbach, bedankten sich bei allen Jubilaren für ihre Treue und Engagement im Ortsverband Hohenlimburg.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen