Licht aus – Stadt Hagen nimmt wieder an der „Earth Hour“ am 19. März teil

„Licht aus“ heißt es wieder am Samstag, 19. März, von 20.30 und 21.30 Uhr, wenn zum zehnten Mal weltweit die „WWF Earth Hour“ stattfindet. Wie viele andere Städte schaltet auch die Stadt Hagen für eine Stunde die Beleuchtung bekannter Gebäude und Wahrzeichen ab, um mit dieser „Licht-aus-Aktion“ ein Zeichen gegen die globale Erwärmung zu setzen und das Bewusstsein für den Klimawandel zu stärken.

[table “4” not found /]

 

Die Earth Hour im Vorjahr stellte in Deutschland einen absoluten Rekord auf: 227 Städte machten mit, ein Drittel mehr als im Vorjahr, und auch weltweit war die Beteiligung enorm. Um 20.30 Uhr gingen am 28. März die Lichter aus – von Samoa bis Tahiti, von den Pyramiden in Gizeh bis zum Brandenburger Tor in Berlin. Die Stadt Hagen hatte erstmalig an dieser Klimaschutz-Kampagne teilgenommen. Mit Beschluss des Rates möchte die Stadt Hagen auch diesmal dabei sein, um so ihr Engagement für Klima und Umwelt zu zeigen.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen