Oeger Brücker bleibt weiterhin halbseitig geöffnet

 

Die Fertigstellung der Fußgängerbrücke in Oege sollte bis Ende 2014 fertiggestellt werden. Bis heute ist die Brücke eingerüstet und nur halbseitig für die Fussgänger geöffnet.  Die Verwaltung  wurde in der BV Hohenlimburg durch einen Antrag der Bürger für Hohenlimburg aufgefordert einen Sachstandsbericht zu geben. Alle Parteien stimmten  dem Vorschlag zu. Am Sitzungstag konnte von der Verwaltung kein Bericht gegeben werden. Nun liegt den Bezirksvertretern eine schriftliche Antwort vor:

Die Verwaltung der Stadt Hagen teilt mit:

Trotz mehrmaliger Aufforderung durch den Wirtschaftsbetrieb Hagen WBH wurden die dem Bauunternehmen beauftragten Leistungen nur sehr schleppend ausgeführt, so dass die zur Ausführung der Leistungen erforderlichen und durch den WBH beantragten Sperrpausen bei der DB AG durch die Baufirma nicht genutzt und somit neue Sperrpausen beantragt werden mussten, für die entsprechende Bearbeitungszeiten bei der DB AG angefallen sind.

Mehrfache Aufforderungen seitens der WBH an die Firma zur Ausführung der Vertraglich geschuldeten Leistungen blieben bis dato erfolglos. Das bedeutet , das bis zur Fertigstellung der Bauleistung bauseitlich nicht vorhersehbare Verzögerungen eintreten.

Das Brückenbauwerk bleibt, wie auch in der Vergangenheit, weiterhin halbseitig für den öffentlichen Fußgängerverkehr nutzbar.

 

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen