Nahmer Halle in Hohenlimburg: Wo ist der Haken und ist Licht nur Spielerei?

SIHK UND FÜNF UNTERNEHMEN VERANSTALTEN BERUFSERKUNDUNGSTAG TECHNIK

Gemeinsam mit fünf Hagener Ausbildungsbetrieben veranstaltete die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) einen Berufsfelderkundungstag Technik in der Nahmer Halle in Hohenlimburg. Mit an Bord waren die C.D. Wälzholz KG, die Bilstein Service GmbH, die BWS Philipp Boecker + Wender Stahl GmbH & Co.KG, die Hawker GmbH und die Autohaus Jürgens GmbH.

Ursprünglich war das Angebot für 50 Hagener Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 gedacht. Am Ende hatten sich erfreulicherweise fast 70 Jugendliche aller Schulformen angemeldet. „Wir sind mehr als zufrieden mit der Resonanz. Es war ja unser Ziel, die jungen Leute mit dem Berufsfelderkundungstag auf dem Betriebsgelände der C.D. Wälzholz KG an das Thema Technik heranzuführen“, sagt Karl-Josef Reuther, Leiter der SIHK-Stabsstelle „Wirtschaft macht Schule“.

Begrüßt wurden die Teilnehmer von Robi, dem sprechenden Technik-Roboter, zusammen mit den Ausbildern und Auszubildenden der beteiligten Betriebe. Sieben Aufgaben hatten die Unternehmen für die jungen Techniker vorbereitet. Diese probierten sie entweder selbst aus, oder sie entwickelten die Lösung im Verlaufe des Tages in Gesprächen.

Bei C.D. Wälzholz lernten die Schülerinnen und Schüler, mit welchen Werkzeugen man einen Kleiderhaken aus einem Stück Metall biegen kann. „Wie werden Metallbänder aufgewickelt?“, fragte die Bilstein Group.  Durch Ausprobieren und mit Hilfe der anwesenden Azubis wurden die Aufgaben nach und nach gelöst. Bei der BWS Philipp Boecker + Wender Stahl GmbH & Co.KG  wurde ein Flaschenöffner gebaut, ein eigenes kleines LED-Lichterspiel entstand bei Hawker und bei Mercedes Jürgens konnten sich die Jugendlichen als Automechaniker testen. Eine kleine Inspektion am Smart stand an.

„Wir hoffen natürlich, dass die Teilnehmer auf den Geschmack gekommen sind und durch diesen Tag auch das ein oder andere Praktikumsverhältnis entsteht“, so Reuther. Der Berufsfelderkundungstag fand im Rahmen der Berufsorientierung KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss) des Landes NRW statt.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen