Bustour rund um Geologie, Archäologie und Geschichte Hohenlimburgs

Eine etwa vierstündige Bustour mit Themen aus Geologie, Archäologie und Geschichte rund um Hohenlimburg bietet das Historische Centrum Hagen in Kooperation mit Geotouring erstmalig am Sonntag, 10. Mai, um 11 Uhr an.

Das neue Programm richtet sich an Heimat- und Naturfreunde, die während der Busfahrt und auf den kurzen Wanderungen auf unterhaltsame Weise Interessantes über Land und Leute, Kultur und Geschichte erfahren möchten. Der weite Bogen spannt sich von Fossilienfunden aus dem Erdaltertum über 60.000 Jahre Menschheitsgeschichte im Raum Hagen bis heute.

Die Rundfahrt führt zunächst nach Holthausen und von dort zur Blätterhöhle, wo die Teilnehmer Informationen zur Geologie des Gebietes sowie den neusten Stand zur Grabung an der Blätterhöhle erhalten. Weiter geht die Fahrt über einen kurzen Abstecher am Barmer Teich bis zur Donnerkuhle. Dort kann man die fantastische Aussicht über den Steinbruch genießen. Über die Hohenlimburger Innenstadt erreicht der Bus den Steinbruch der Hohenlimburger Kalkwerke, einem ehemaligen tropischen Korallenriff, von dem man heute noch viele fossile Überreste findet. Mineralien- und Fossilienfunde vor Ort dürfen mit nach Hause genommen werden. Anschließend führt die Exkursion vorbei an der Oeger Höhle bis zum Hasselbach. Das kleine Tal des Hasselbachs bei Hohenlimburg-Reh hätte beinahe weltweite Wissenschaftsgeschichte geschrieben: Hier finden sich die Überreste von einem großen Massenaussterben in der Erdgeschichte.

Treffpunkt für die Abfahrt ist der Marktplatz Hohenlimburg, wo die kurzweilige Fahrt gegen 15 Uhr auch wieder endet. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, in ein Café einzukehren. Die etwa vierstündige Fahrt ist für Erwachsene und Jugendliche ab zwölf Jahren geeignet und kostet pro Person 19,50 €. Festes Schuhwerk ist für das Betreten des Steinbruchs unbedingt erforderlich. Außerdem sollte an Hammer und Lupe sowie Taschen für die Fossilien und Mineralien gedacht werden. Eine Anmeldung für die Bus-Exkursion ist erforderlich und wird unter Telefon 02331/2072740 oder 0178/1964177 entgegengenommen.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen