Atemberaubend – Simin Tander im Kunstquartier

 Simin Tander gehört zu den beeindruckenden Persönlichkeiten der europäischen Jazz-Kultur. Mit ihrer betörend zärtlichen und genauso expressiven Stimme baut sie Brücken zwischen abendländischem Jazz und arabeskem Vokalflug, zwischen Song-Experiment, Chanson und intimer Ballade. „Es ist eine Reise zu mir, durch meine Gefühls- und Gedankenwelt zu meinen afghanischen Wurzeln“, erklärt Simin Tander, die übrigens auch den Soundtrack für einen „Tatort“ und für zwei Episoden in der Reihe „Der Kriminalist“ mit entwickelt und gesungen hat.

Zum Reinhören: soundcloud.com/simintander und Lesen: www.welt.de Spurensuche – am Anfang steht die Sehnsucht …

Für die Reihe „Spurensuche“ wird die Idee des interkulturellen Kunstprojektes „Sehnsucht nach Ebene 2“ aufgegriffen und fortgesetzt: multikulturell gefärbte Geschichten von Menschen, umgesetzt in Kunst, anspruchsvoll, ungewöhnlich, einmalig.
Eine Veranstaltung des ZONTA-Club Hagen Area in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Hagen und dem Emil-Schumacher-Museum.

WAS: Spurensuche/Konzert: Simin Tander – Where water travels home WANN: 7. November 2014, 19:30 Uhr WO: Auditorium des Emil-Schumacher-Museums im Kunstquartier Hagen EINTRITT: € 19,- / ermäßigt € 16 Karten sind erhältlich an der Abendkasse und in der Buchhandlung am Rathaus – Hagen: 02331 – 32689

Quelle:Stadt Hagen

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen