Schloß Hohenlimburg: Autorenlesung mit Henning Isenberg

 am Donnerstag, 23. Oktober 2014, 19 Uhr, Schloß Hohenlimburg: Eine abenteuerliche Erkenntnisreise über den größten Kriminalfall des 13. Jahrhunderts – den Vogteistreit um Erzbischof Engelbert von Köln.

In seinem Doppelroman entführt uns Henning Isenberg – erstmalig aus der Sicht der Täter – in den Vogtei-Streit zwischen Erzbischof Engelbert von Köln und seinem Neffen Friedrich. Im ersten Buch kämpft der junge Friedrich im Heer Kaiser Ottos auf dem großen Kreuzzug.  Es geht um Ruhm und Ränke, doch statt Siege und Aufstieg erwarten ihn harte Jahre. Zwischen Hochpolitik und Kirchendogmen erfährt er sein eigenes Geheimnis. Ein Roman der Macht, des Suchens und des Findens – Abenteuerliche, erkenntnisreich, mystisch, tiefgründig.

Der heute in Stuttgart lebende und aus Iserlohn stammende Autor liest am Donnerstag, 23. Oktober 2014, um 19:00 Uhr, aus seinem zweibändigen Werk auf Schloß Hohenlimburg. Die Lesung dauert etwa. 1 ½ Stunden. Einlass ist ab 18:30 Uhr, der Eintritt des Veranstalters beträgt 3€.

 

Näheres vorab zum Roman in 2 Bänden, der auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt wurde hier:  http://www.heimatverein-hohenlimburg.de/wirueberuns/buch-neuerscheinung-1/index.html

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen