Projekt: „Wohlbehagen unter dem Schlossberg“

BV-Hohenlimburg: In der am Mittwoch stattgefundenen Sitzung der Bezirksvertretung stellte Architekt Marcus Meier, von Meier&Partner mit dem Investor Feldmann Immobilien GmbH mit Sitz in Arnsberg, vertreten durch Herrn Bodo Brososwski und dem Betreiber Herr Michael Scheibe-Jochheim mit seiner Gesellschaft Wohlbehagen das Projekt Pflegeheim an der unteren Isenbergstraasse (Altes Hohenlimburger Gymnasium) vor.

 „Die Planung für das Altenpflegheim sieht nicht nur Pflegbetten vor, sondern auch Wohnungen für barrierefreies Wohnen und eine Cafeteria vor,“so Markus K. Meier.  Die H Form des Gebäudes schafft einen grünen Innenhof, der durch eine Cafeteria mit grosser Aussenterrasse und die Aussenterrassen der Haugemeinschaften belebt wird.
Die Cafeteria ist auch für externe Besucher zugänglich genauso wie die Aussenterrasse mit Blick auf die Innenstadt von Hohenlimburg.
Es gibt künftig zwei Zugänge für Besucher, einen an der Kaiserstrasse und einen Stadteingang an der Oberen Isenbergstrasse.
Weiterhin gibt es einen Personal-und Funktionseingang an der Gumprechtstrasse.
Das Pflegeheim ist nach derzeitigem Planungsstand ausgelegt für ca. 84 Bewohnerzimmer verteilt auf 4 Hausgemeinschaften.Dieses Pflegeheim der vierten Generation soll nach dem Wohngemeinschaftsprinzip von WOHLBEHAGEN betrieben werden.
Weiterhin sind ca. 8 Betreute Wohnungen geplant. Sowie ein Standort für den mobilen Pflegedienst WOHLBEHAGEN.
In der jetzigen Planung soll der Haupteingang (Ebene 0) in der Kaisertrasse liegen.  In der Gumbrechtstrasse wird ein weiterer Eingang für Personal und Funktionaleingang erstellt werden. Auf der untersten Ebene d.h.  auf dem Grundstück der Obere Isenbergstrasse werden  ca.30 PKW Stellplätze entstehen. Ein erreichen der Pflegewohnungen bzw. der Barrierefreien Wohnungen ist von der oberen Isenbergstrasse  ohne Probleme möglich. Ein Aufzug wird hier alle Besucher auf die von Ihnen gewünschten Etagen/Ebene fahren.

 “ Sobald der Eigentumsübergang duchgeführt ist, rechnen wir ca. 2 Jahre bis zur Eröffnung. Zuesrt wird das Grundstück so abgesichert, dass keine Personen in das Gebäude gelangen können. Dann wird ein Bauantrag gestell und bei der Stadtverwaltung/Bauordnungsamt eingereicht“. (mögliche Fertigstellung im Sommer 2016 ), so Architekt M.K. Meier .

Eine weitere Bereicherung für Hohenlimburg . Es werden zusätzliche Arbeitsplätze entstehen, die Möglichkeit zum öffentlichen Leben auf kurzem Weg, eine Quartiersnahe Pflege, eine fußläufige Nähe zur Innensadt und eine Möglichkeit zur Schaffung eines Seniorengerechten Anlaufspunktes entstehen.

Das Pflegeheim wird barrierefrei sein und soll den Namen „Wohlbehagen unter dem Schlossberg“ tragen.

Parkplätze sind dort geplant wo heute auch die Parkplätze des Grundstückes an der Oberen Isenbergstrasse liegen und diese vom BPlan vorgesehen sind.

Gumbrecht.str. darufsicht

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen