Arbeiten an der neuen Kanu-Slalom-Strecke auch in den Abendstunden

Im Bild: BM H.J. Voss u. OB Erik O.Schulz

Foto:PA

Das Servicezentrum Sport der Stadt Hagen bittet um Verständnis

23. Juli 2014: Die Sohle der neuen Kanu-Slalom-Strecke in Hohenlimburg kann nur bei wie zurzeit herrschendem Niedrigwasser mit großen Steinen gepflastert werden. Die bauausführende Firma Rempke aus Hagen hat daher eine zeitlich befristete Genehmigung erhalten, die Arbeiten bis 21.45 Uhr durchführen zu können. Hierdurch soll erreicht werden, die lärmintensiven Arbeiten – die Steine werden mit der Baggerschaufel in den Boden „eingeschlagen“ – bis Ende nächster Woche abzuschließen. Ohne die Ausweitung der Arbeitszeiten in die Abendstunden würden sich die Arbeiten an der Sohle über mehrere Wochen hinziehen. Das Servicezentrum Sport der Stadt Hagen bittet um Verständnis für den zeitweiligen Baulärm.

Quelle: Stadt Hagen

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen