Pfosten rettet Osnabrück torloses Remis in Bochum

 

Im Westen. (zico) Keine Tore, aber zumindest vor dem Halbzeitpfiff jede Menge Spannung bot das torlose Aufeinandertreffen von VfL Bochum und VfL Osnabrück vor 4.231 Besuchern im Vonovia Ruhrstadion.

Gefährlich wurde es erstmals vor dem Bochumer Tor, als Sven Köhler einen strammen Fernschuss abfeuerte, den Manuel Riemann zur Ecke lenkte (5.). Auf der Gegenseite zwang Simon Zoller Osnabrücks Schlussmann Philipp Kühn in der 19. Minute zu einer ersten Glanztat. Viel Glück hatten die Niedersachsen wenig später, als zunächst Silvère Ganvoula auf Vorarbeit von Zoller aus kurzer Distanz den Pfosten statt in den leeren Kasten traf und anschließend Milos Pantovic aus ähnlich aussichtsreicher Position über das Tor schoss (20.). Einen vertretbaren Elfmeterpfiff versagte Schiedsrichter Alexander Sather den Bochumern, als der später per Ampelkarte vom Feld gestellte Bashkim Ajdini VfL-Akteur Simon Zoller im Strafraum zu Fall brachte (38.).

Im zweiten Abschnitt griffen die Osnabrücker ihre Kontrahenten früher und konsequenter an, standen daher in der Abwehr sicherer. So wurde es erst in der 71. Minute wieder brenzlig für die Gäste, als Bochums Kapitän Anthony Losilla aus 18 Metern knapp das Bochumer Gehäuse verfehlte. Gegenüber landete ein vom eingewechselten Marc Heider im Zurücklaufen abgegebener Kopfball am Außennetz (73.).

So blieb es letztlich beim 0:0, das Bochums Cheftrainer Thomas Reis positiv bewertete: „Wir haben sicherlich heute einige Chancen liegenlassen, aber wir arbeiten daran, und ich bin zuversichtlich, dass wir bald auch wieder unsere Tore schießen werden.“

 

 

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen