Reizdarm in den Griff bekommen Alle Symptome lindern – mit einer Kapsel am Tag

Wer am Reizdarmsyndrom leidet, erlebt nicht nur eine Vielzahl von Beschwerden, sondern auch eine unübersehbare Menge angeblich hilfreicher Präparate. Viel zu häufig allerdings werden damit nur einzelne Symptome therapiert. Ein natürlicher, von der Welt-Gastroenterologen-Organisation (WGO) offiziell empfohlener Bakterienstamm jedoch kann mehr und behandelt die häufigste Ursache – eine aus dem Gleichgewicht geratene Darmflora. Seine Effektivität beweist unter anderem ein umfangreicher Produkttest mit eintausend Teilnehmerinnen.

 

Manchmal fühlt man sich hungrig, nur um kurze Zeit später ein unangenehmes Völlegefühl zu erleben. Blähungen kommen aus dem Nichts und Durchfall wechselt sich mit Verstopfungen ab. Dabei ist der Darm das Zentrum unserer Gesundheit. Gerät das genau ausbalancierte Miteinander wichtiger Mikroorganismen, die sogenannte Darmflora, aus dem Gleichgewicht, entsteht eine „dysbiotische Störung“, die Ursache des Reizdarmsyndroms. Dabei ist eine gesunde Darmflora unbedingte Voraussetzung für eine robuste Gesundheit, psychisches Wohlbefinden und starke Abwehrkräfte. Aber welche Therapie ist erfolgversprechend? Die wohl beste Studienlage weist ein Bakterienstamm auf mit dem komplexen Namen ‚Bifidobacterium infantis 35624′. Seit mehr als 15 Jahren wird seine Wirksamkeit untersucht – mit solch herausragenden Ergebnissen, dass er von der Welt-Gastroenterologen-Organisation (WGO) offiziell als „am besten wirksam gegen Reizdarm“ empfohlen wird.

 

Anwender sind begeistert

Das einzige in Deutschland erhältliche Präparat mit diesem effektiv bei Reizdarm einsetzbaren Bakterienstamm (Alflorex, Kapseln, rezeptfrei in Apotheken) wurde inzwischen auch hier einem großen Produkttest unterworfen – mit herausragenden Ergebnissen: Bei 85% der Testerinnen verbesserte sich das Wohlbefinden ihres Darms durch die regelmäßige Einnahme. Nur eine Kapsel täglich, unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen, genügt, um die ausgleichende Wirkung auf die Darmflora zu erzielen. Besonders erfreulich: Es bessern sich in der Regel nach spätestens vier Wochen sämtliche Symptome des RDS. Dank Alflorex-Therapie haben Betroffene jetzt die Möglichkeit, ihr Leben endlich wieder im Einklang mit dem eigenen Darm zu genießen.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen