Exkursion zum Massenaussterben im Hasselbach

Warum das kleine Tal des Hasselbachs bei Hohenlimburg-Reh weltweite Wissenschaftsgeschichte schrieb und was sich hinter dem Massensterben im Hasselbachtal verbirgt, erfahren Interessierte bei einer spannenden Exkursion der Volkshochschule Hagen (VHS) am Sonntag, 28. Oktober, von 11 bis 14 Uhr.

Der unauffällige Aufschluss im Hasselbach ist geologisch etwas ganz Besonderes in Deutschland und nur drei Mal auf unser Erde zu finden. Vor etwa 360 Millionen Jahren kam es weltweit zu einem großen Artensterben, bei dem etwa 40 bis 50 Prozent aller Tiere und Pflanzen ausstarben. Die Exkursion führt überwiegend über gut begehbare Waldwege und ist auch für weniger geübte Wanderer geeignet.

Der Treffpunkt ist an der Oberen Hasselbach in Hohenlimburg-Reh. Informationen zur Anmeldung erhalten Interessierte auf der Seite vhshagen.de/anmeldung oder beim Serviceteam der VHS unter 02331/207-3622.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen