Bilderbuchkino in der Stadtteilbücherei Hohenlimburg

Zum Bilderbuchkino mit der „Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ von Martin Baltscheit sind alle Kinder ab vier Jahren zusammen mit ihren Eltern, Großeltern oder Paten am Dienstag, 18. September, in die Stadtteilbücherei Hohenlimburg, Stennertstraße 6-8, eingeladen.

Der Löwen war zufrieden mit sich und der Welt. Er konnte brüllen und Zähne zeigen, und mehr brauchte er als Chef der Tiere ja auch gar nicht. Bis er eines Tages auf die schöne Löwin traf, die lesend unter einem Baum lag. Sofort wollte er sie küssen, doch so einfach war das nicht. Einer Dame schreibt man schließlich erst einen Brief. Aber genau darin lag das Problem, denn der Löwe konnte weder lesen noch schreiben. Wie er dann doch noch ans Schreiben kommt, verrät das Bilderbuchkino.

Die Bilderbuchgeschichte wird mit Hilfe von Dias vorgeführt, auf die die Kinder schauen, während eine ehrenamtliche Vorlesepatin des Fördervereins HohenlimBuch die Geschichte dazu erzählt. Im Anschluss können die Kinder noch ein Bild zu der Geschichte malen. Die Veranstaltung dauert rund 45 Minuten, der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich. Weiter Informationen gibt es unter 02331/207-4477.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen