Konzertspielplan des Philharmonischen Orchesters Hagen 2018/2019

Unter der Leitung des Generalmusikdirektors Joseph Trafton wurde ein abwechslungs- wie umfangreicher Konzertspielplan des Philharmonischen Orchesters Hagen für die Saison 2018/19 kreiert. Nach wie vor werden zehn Sinfoniekonzerte (in der Stadthalle) – darunter sechs von Trafton dirigierte –, zahlreiche Sonderkonzerte und -Veranstaltungen, neun Kammerkonzerte (im Auditorium im Kunstquartier Hagen) sowie vier Familienkonzerte (im Theater Hagen) angeboten.

Die Sinfoniekonzerte präsentieren bekannte wie auch unbekanntere Werke vom Barock bis zur Gegenwart und bringen erneut Weltstars nach Hagen. Ein besonderer Glücksfall ist das Engagement von Steven Isserlis, einem der renommiertesten und vielseitigsten Cellisten unserer Zeit, der Robert Schumanns beliebtes Cellokonzert in a-Moll interpretiert. Ein weiterer, international in den bedeutendsten Häusern auftretender Solist und Experte für die Musik des Barock ist Gottfried von der Goltz. Als Gründer und musikalischer Leiter des Freiburger Barockorchesters kennt er sich mit der Musik des 18. Jahrhunderts wie kein anderer aus und wird das Orchester mit seinem Instrument, der Violine, auch dirigieren. HK Gruber, eine der schillerndsten Figuren der aktuellen Musikwelt, ist nicht nur ein bedeutender Komponist, sondern auch mitreißender Chansonnier, was er mit dem Vortrag von Liedern von Kurt Weill zeigen wird.

Als weitere, ebenfalls international gefragte und herausragende Künstler konnten die Gastdirigenten Alexander Prior und Frank Dupree sowie die Gastsolisten Jacob Reuven (Mandoline), Matthias Höfs (Trompete), Tillmann Höfs (Horn), Adam Laloum (Klavier), Roger Muraro (Klavier) und Elya Levin (Flöte) verpflichtet werden.

An sinfonischen Kompositionen stehen Peter Tschaikowskys 4. Sinfonie, Hector Berlioz‘ „Symphonie fantastique“, Gustav Mahlers 1. Sinfonie, Antonin Dvořáks 6. Sinfonie, Jean Sibelius‘ 1. Sinfonie, Luigi Boccherinis Sinfonien Nr. 6 und 26 sowie Rued Langgaards Sinfonie Nr. 4 und auf dem Programm. Dazu kommen sinfonische Dichtungen von Richard Strauss („Don Juan“, „Ein Heldenleben“), Orchesterwerke wie „Harmonielehre“ und „The Chairman Dances“ von John Adams, „Sinfonische Tänze“ von Sergei Rachmaninow, Suite aus „Der Feuervogel“ von Igor Strawinsky, Maurice Ravels „Bolero“ und weitere Kompositionen von Ludwig van Beethoven, Christoph Willibald Gluck, Claude Debussy, Duke Ellington, George Gershwin, Felix Mendelssohn Bartholdy und Ralph Vaughan Williams.

Instrumentalkonzerte sind zu erleben von Avner Dorman (Mandolinenkonzert), Alexander Arutiunian (Trompetenkonzert As-Dur), Wolf Kerschek (Konzert für Horn und Trompete – Uraufführung!), Johannes Brahms (2. Klavierkonzert), Wolfgang Amadeus Mozart (Violinkonzert Nr. 5), Maurice Ravel (Klavierkonzert G-Dur) und Carl Nielsen (Flötenkonzert).

 

Die Reihe der Sonderkonzerte wird eröffnet mit einem Konzert (1.11.2018) zum Gedenken an den ersten Großangriff auf Hagen im Oktober 1943 – in Kooperation mit dem Stadtmuseum. Es folgen ein Jubiläumskonzert „25 Jahre Living Voices“ unter dem Titel „Gospel trifft Klassik“ (2.12.2018), das Weihnachtliche Mitsingkonzert (14.12.2018) in Kooperation mit der Hochschule für Musik Detmold, das Adventskonzert (23.12.2018) mit dem Philharmonischen Chor Hagen und das Neujahrskonzert unter dem Titel „Rhapsody in blue“ (1.1.2019). Ansteckende und hypnotisierende Musik erwartet die Besucher beim Konzert von „The New York Gypsy All-Stars“ (12.4.2019). Weltweit in Konzertsälen, Jazzclubs und auf Festivalbühnen gastierend finden sich bei dieser Formation klassisch ausgebildete Musiker der Extraklasse zusammen und präsentieren virtuos eine Mischung von Klängen aus dem Balkan, Lateinamerika und Indien im typischen Gypsy-Musikgewand. Und selbstverständlich erfährt das beliebte Mitsingprojekt SCRATCH eine Fortsetzung (29.6.2019), auf dem Programm: Haydns „Die Schöpfung“.

Auch in dieser Spielzeit wird der beim jungen wie auch älteren Publikum überaus beliebte Fernsehstar Juri Tetzlaff die vier Familienkonzerte (16.9., 18.11.2018, 24.3., 23.6.2019) mit Charme und Witz geistreich und informativ moderieren und dabei, natürlich gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester Hagen, u.a. die 5. Sinfonie von Beethoven, Tschaikowskys „Der Nussknacker“ und Strawinskys „Der Feuervogel“ vorstellen.

Für die allerkleinsten Besucher werden weiterhin an vier Terminen (4.11.2018, 3.2., 10.3., 5.5. 2019) die so beliebten Krabbelkonzerte im Theatercafé veranstaltet. Unter der Leitung des international renommierten Musik- und Konzertpädagogen Andrea Apostoli und mit Musiker*innen des Orchesters lernen die Kinder (und deren Eltern) spielerisch, Musik als einen natürlichen Teil der Umwelt wahrzunehmen.

Abgerundet wird der Konzertspielplan durch ergänzende Angebote für Schulen (darunter u.a. das Konzert für Schulklassen in der Stadthalle Hagen mit der Präsentation von Griegs „Peer Gynt“-Suiten am 5.11.2018 sowie zwei Aufführungen von Strawinskys „Die Geschichte vom Soldaten“ am 14. und 20.2 2019), durch die „Musikalische Schnitzeljagd“ (24.6.2019) sowie durch die erfolgreiche Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Philharmonic Brunch“, welche in lockerer Gesprächs-Atmosphäre zwischen Generalmusikdirektor, Konzertdramaturgin Insa Murawski und Gästen ausgewählte Werke der Sinfoniekonzertprogramme vorstellt und Einblicke rund um das Wirken des Philharmonischen Orchesters Hagen bietet.

Und wenn Sie Konzertabonnent sind, dann haben Sie die exklusive Möglichkeit, an Probenbesuchen teilzunehmen, bei welchen Sie mitten im Orchester Platz nehmen und damit ganz unmittelbar die Erarbeitung eines Werkes erfahren können.

Detaillierte Informationen zum Gesamtprogramm sowie alle Termine und vieles weitere mehr können dem gelben Datenheft (Spielzeitheft) sowie dem blauen Orchesterheft entnommen werden, welche in gedruckter Form in den Spielstätten des Theaters, an der Theater- und Konzertkasse, in den Bürgerämtern der Stadt Hagen sowie an zahlreichen weiteren Stellen in Hagen ausliegen sowie auch auf der Homepage des Theaters (www.theaterhagen.de) einsehbar sind.

 

 

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen