Neuordnung des Hagener Sports: Karsten-Thilo Raab übernimmt die Leitung des Sportbüros

Bereits im letzten Jahr hatten sich der Stadtsportbund Hagen und die Stadt Hagen darauf verständigt, die seit 2010 bestehende Kooperation unter dem Dach des Servicezentrums Sport (SZS) spätestens zum 31. Dezember 2018 zu beenden.

Mit Blick auf den im beiderseitigen Einvernehmen aufgelösten Vertrag wird dadurch eine Neuordnung des Sports notwendig. Bei der Stadt Hagen erfolgt vor diesem Hintergrund die Einrichtung des Sportbüros. Leiter der neuen städtischen Sportverwaltung wird zum 1. September 2018 KarstenThilo Raab.

Ihm zur Seite soll als stellvertretender Leiter mit Ralf Kriegel der bisherige kommissarische Leiter des SZS stehen. „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, im Auswahlverfahren einen ausgewiesenen Sportfachmann und Kenner des Hagener Sports für den Aufbau und die Leitung des Sportbüros gewonnen zu haben“, sagte Oberbürgermeister Erik O. Schulz im Vorfeld der heutigen Sitzung des Sport- und Freizeitausschusses der Stadt Hagen, wo die Personalie bekannt gegeben wurde.

Auch der Sportausschuss-Vorsitzende Dietmar Thieser und sein Stellvertreter, Hagens 1. Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer, sowie Reinhard Flormann als Vorsitzender des Stadtsportbundes begrüßten die Entscheidung. Karsten-Thilo Raab, seit 1997 Pressesprecher der Stadt Hagen und stellvertretender Leiter der Pressestelle im Büro des Oberbürgermeisters, ist seit Kindheitstagen dem Sport eng verbunden. Er studierte Anglistik und Sportwissenschaft, arbeitete über viele Jahre als Journalist und Redakteur für verschiedene Zeitungen und Sportfachpublikationen und machte sich als Autor zahlreicher Bücher, darunter der „Hagener Sportchronik“, sowie zahlreicher Buchbeiträge über den Hagener Sport einen Namen. Der ehemalige Rennruderer, der auch 15 Jahre lang als Englisch-Dozent an der VHS Hagen wirkte, stieg mit den Iserlohner Basketballern in die 2. Bundesliga auf, in der er auch für die BG Hagen und den SC Aplerbeck am Ball war.

Außerdem spielte er in der National League, der zweithöchsten englischen Spielklasse, für Swindon und Warminster. Seit Jahren ist er nun für die Federfußballer des FFC Hagen in der Bundesliga am Ball. Abseits seiner aktiven Laufbahn fungierte der passionierte Skifahrer als Trainer und Schiedsrichter und brachte sich in die Vorstandsarbeit zahlreicher (Hagener) Vereine und Verbände ein. So gehörte er u.a. über viele Jahre dem Vorstand des Stadtsportbundes Hagen und dem geschäftsführenden Vorstand des VfL Eintracht Hagen an.

Noch heute ist Raab Vorstandsmitglied des Deutschen Federfußballbundes sowie des FFC Hagen. Daneben brachte sich der künftige Leiter des Sportbüros in die Organisation zahlreicher sportlicher Großereignisse in Hagen ein. Der Bogen spannt sich von der WasserballJunioren-EM und der Federfußball-WM über die Kanuslalom-Junioren-EM und die German Open im Federfußball bis hin zu den Ruhr Games im vergangenen Jahr.

„Ich möchte dem Sport in Hagen zu einem effizienten Neustart verhelfen und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit mit den Vereinen, dem Stadtsportbund, der Politik und der Verwaltung“, so Raab.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen