Ein Leichtverletzter bei Auffahrunfall auf der Verbandsstraße

Bei einem Auffahrunfall auf der Verbandsstraße zog sich am Samstagmittag ein Fahrzeugführer leichte Verletzungen zu. Gegen 13.10 Uhr befuhr ein 61 Jahre alter Volkswagen-Fahrer die Verbandsstraße in Richtung Hohenlimburger Innenstadt.
Kurz vor der Autobahnauffahrt Reh bremste nach seinen Angaben direkt vor ihm ein unbekannter Autofahrer unvermittelt stark ab, wendete und fuhr in die entgegengesetzte Richtung davon. Durch dieses Fahrmanöver hatte der 61-Jährige zu spät bemerkt, dass vor ihm ein 35 Jahre alter Autofahrer seinen Golf an der Rotlicht zeigenden Ampel angehalten hatte und er prallte ins Heck des Vordermanns. Durch den Aufprall verletzte sich der 35-Jährige leicht und ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Volkswagen des 61-Jährigen war im Bereich des Vorderwagens erheblich beschädigt, verlor Kühlflüssigkeit und musste abgeschleppt werden.
Die Gesamtschäden liegen bei 5000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen