Karfreitagsmatinee Freitag, 30. März 2018 – 11.30 Uhr – Kirche am Widey

 

 Traditionell stimmt Ende März die Karfreitagsmatinee des Philharmonischen Orchesters Hagen (30. März 2018, 11.30 Uhr, Kirche am Widey) auf die Osterfeiertage ein.

 

Unter der Leitung von Steffen Müller-Gabriel stehen in diesem Jahr Werke der Barockmeister Georg Philipp Telemann und Antonio Vivaldi im Mittelpunkt, die sich in ganz unterschiedlicher Weise mit den Themen Trauer, Demut und Transzendenz befassen.

Einer ebenso virtuosen wie anrührenden Motette Vivaldis für Sopran wird die gravitätische „Hamburgische Trauermusik“ Telemanns gegenübergestellt. Solistin ist Cristina Piccardi (Sopran), Bijan Fattahy übernimmt den ausdrucksvollen Solopart an der Viola in Paul Hindemiths „Trauermusik“. Weitere Werke von Arvo Pärt und Einojuhani Rautavaara betonen den meditativen Charakter des Feiertags.

Programm: Arvo Pärt: Da pacem Domine (Version für Streicher)

Georg Philipp Telemann: Hamburgische Trauermusik für 2 Oboen, 3 Trompeten, Pauken, Streicher und Basso continuo

Antonio Vivaldi: In furore iustissimae irae für Sopran, Streicher und Basso continuo

Paul Hindemith: Trauermusik für Viola und Streicher

Einojuhani Rautavaara: Adagio Celeste für Streicher

 

Interpreten: Sopran: Cristina Piccardi; Viola: Bijan Fattahy; Philharmonisches Orchester Hagen; Leitung: Steffen Müller-Gabriel

 

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen