Autoren um Paul M. Herrmann sorgten für Gänsehaut in der Bücherei

Pünktlich zu Halloween hatte Hohenlimburgs Gänsehaut-Meister Bernd Pollok, als Literat besser unter dem Pseudonym Paul M. Herrmann bekannt, in Zusammenarbeit mit dem Förderverein HohenlimBuch geladen, um die Bücherfreunde mit der Gemeinschaftslesung „Gruftgeflüster“ das Fürchten zu lehren. Die dritte Auflage des Fantasy-Freitags fand viele Freunde, sodass nur wenige Plätze im Publikum unbesetzt blieben.

Zum Auftakt servierte Hope Cavendish aus Bottrop weitere Ausschnitte aus ihrer großartigen, vierbändigen Vampirromanserie „Zeitgenossen“. Im Mittelpunkt der Serie steht die Vampirin Gemma, die im Laufe der Jahrhunderte erfährt, was es bedeutet, unsterblich zu sein. Hope Cavendish war bis jetzt bei allen Fantasy-Freitagsveranstaltungen mit von der Partie und las deshalb zur Abwechslung keine Passagen aus dem ersten Buch, sondern Ausschnitte aus den Folgebänden.

Der Ausschnitt aus „Kampf gegen sie Sybarites“, Band II der Zeitgenossen-Reihe, stellte einen Artgenossen Gemmas namens Fergus vor, der ganz besondere Fähigkeiten mitbringt. Der Ausschnitt aus Band III, »Pakt mit den Rittern des Dan«, erzählt von Gemmas erster Begegnung mit einer für sie völlig neuen technischen Erfindung im Jahr 1896, dem Automobil. Zum Abschluss gab in Band 4, der da heißt »Suche nach den Ur-Vampiren«, noch einen Ausflug in den Wilden Westen. Hope Cavendishs Erzählungen sind nicht selten auch spannende Ausflüge in die Geschichte…

Halina Monika Sega, Autorin aus Gladbeck, hat sich mit Romanen und Theaterstücken einen Namen gemacht, deren Titel sich natürlich ebenfalls um Fantasy und Mystik drehen: „Hexe wider Willen“, „Die 11. Hexe“ und  „Vampire “ gibt es nicht. Oder doch?“ lauten die Namen ihrer früheren Werke. Diesmal stellte Halina Monika Sega in Auszügen das Kapitel „Zufluchtsort“ aus „Graf von Dovers Blutrache“ vor und wusste vor allem mit ihrer temperamentvollen Erzählweise zu überzeugen.

Als Dritter im Bunde nahm Lars Albrecht aus Gladbeck, gerade mal 28 Jahre alt, am Lesetisch Platz. Er hat mit „Die Dämonenritter“, „Die letzte Stunde der Menschheit“ sowie den beiden Paladin-Bänden bereits vier Bücher veröffentlicht und stellte einen Auszug aus seinem E-Book „Der Paladin“ vor, dem ersten der beiden Bücher also.

Darin geht um einen Monsterjäger, der stets versucht, ein Monster, einen Untoten oder einen Geist von einem anderen übernatürlichen Wesen umbringen zu lassen. So gesehen besteht die Geschichte aus Horror, Action und Parodie; es gab nämlich einige Anspielungen auf bekannte Horrorfilme- sehr zum Gefallen der Zuhörer.

Harry Michael Liedtke stammt aus Bielefeld und lebt in Gladbeck. Er liest aus seinem Buch „Segen oder Sünde“, einer Sammlung humorvoller Kurzgeschichten. Auch Geistliche sind nur Menschen mit Bedürfnissen, und so sind Harrys Geschichten eine unterhaltsame Mischung aus Göttlichkeit, Tiefsinn sanfter Ironie. Mit großem Vergnügen lauschten die Besucher einer Story, in deren Rahmen ein skrupelloser Börsenspekulant von einem geprellten Opfer nach allen Regeln der Folterkunst gequält wird.

Lokalmatador Bernd Pollok hat unter dem Pseudonym Paul M. Herrmann hat er vor Kurzem bereits seinen dritten Roman in seiner Marc-Degenhardt-Reihe veröffentlicht. „Blutroter Karpatenschnee“ heißt die im Main-Verlag erschienene Fortsetzung von „Blutsauger Undercover“ und „Mission Wiener Blut“. Hauptperson seiner Bücher ist weiterhin Marc Degenhardt – ein Nachtwächter und ehemaliger Militärpolizist, leicht machohaft und ein Freund handfester Argumente. Diesmal stellte Bernd Pollok ein Kapitel vor, in dem der sonst so hartgesottene Vampir in den Fängen Amors landet.

Begleitet wurde die Lesung von Moderator Frank Schmidt und Muse „Lady Hexana“, die stets bei den Lesungen in Hohenlimburg mit von der Partie ist und sich auch diesmal wieder in ein gruselig-schönes Outfit gewandet hatte.

Fazit: Die Fantasy-Freitage in der Hohenlimburger Stadtbücherei finden von Mal zu Mal mehr Freunde, und die Stadt unterm Schlossberg mausert sich langsam zur Gänsehaut-Hochburg!

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen