Karl Halle – Einführung in Leben und Werk des großen Europäers

Die städtische Max-Reger-Musikschule, Dödterstrasse 10, lädt am Donnerstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr zu einem Vortrag über Karl Halle ein. Komponist, Orchesterleiter, Pianist und Musikpädagoge war der 1819 in Hagen geborene, 1895 als Sir Charles Halle in Manchester verstorbene große Sohn der Volmestadt. Zahlreiche Konzertreisen führten ihn durch ganz Europa, bis Australien und Südafrika und immer wieder nach Hagen zurück.

Der Vortrag von Dr. Peter Schütze zeichnet den Lebensweg und das Wirken dieses hochbedeutenden Musikers nach. Michael Zieschang bietet am Klavier Beispiele aus Halles kompositorischem Schaffen und erläutert Formen und Wesen seiner Musik.
Der Eintritt kostet an der Abendkasse 15 Euro, im Vorverkauf 13 Euro.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen