Stennertbrücke wird messtechnisch überwacht

Schon im September des letzten Jahres wurde im Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Hagen über die Gefährdung von Hagener Brücken durch Spannrisskorrosion informiert.

Insbesondere wurden drei Brücken angesprochen. Ergebnis war hier, dass die Stennertbrücke in Hohenlimburg eine von den drei genannten Brückenbauwerke in Hagen ist,  die kein Ankündigungsverhalten für Rissbildung zeigt.  Auch wurde dies durch ein Zweitgutachten bestätigt.

Die Stennertbrücke wird in Zukunft eine messtechnische Dauerüberwachung bekommen. Grund hierfür ist, dass die Brücke kein ausreichendes Ankündigungsverhalten für Rissbildung hat.

Es wird nun in eine messtechnische Dauerüberwachung in  Form einer Schallemissionsanalyse angebracht, die als Verfahren zur direkten Detektion von Spanndrahtbrücken eingesetzt wird.  Durch die spezielle Anordnung von Sensoren und deren kontinuierliche Signalerfassung und Auswertung in einer Monitoringanlage sind zuverlässige Aussagen zur Aktivität und zum Auftretungsort von Schädigungsprozessen möglich.

Für den Fall, dass eine Reihe von Spanndrahtbrüchen zu einer Rissbildung an der „Stennertbrücke“ führt, kann in einer begleitend am Bauwerk eine Verformungsmessung mit Hilfe von Neigungssensoren durchgeführt werden, mit welcher diese Biegerissbildung rechtzeitig und zuverlässig detektiert und dem zugehörigen Auftretungsort zugeordnet werden. Im Zuge der Verformungsmessung werden außerdem Dehnungssensoren am Bauwerk plaziert, mit denen permanent Informationen über den überfahrenden Fahrzeugverkehr (z.B. Größe und Häufigkeit schwerer LKW Überfahrten) gesammelt werden können.

Die zweite Brücke ohne ausreichendes Ankündigungsverhalten ist   die Brücke “ Auffahrtsrampe B7 “ am Arbeitsamt. Hier ist eine Sperrung nicht ausgeschlossen. Z.Z. wird das Erstgutachten von einem zweiten Ingenieurbüro überprüft.

Auch die Brücke „Ribbertstrasse“ über die Gleisanlagen der Deuten Bahn AG war eine Brücke ohne Ankündigungsverhalten.  Nach Überprüfung durch ein zweites Gutachten wurde aber festgestellt, dass ein Ankündigungsverhalten gegeben ist.

 

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen