Der HB-Promifragebogen – heute: Lokalpolitiker Frank Schmidt

Der HB-Promifragebogen – heute: Lokalpolitiker Frank Schmidt

🔎 Der 53-jährige Journalist gründete mit vielen Hohenlimburgern im Jahr 2006 die Freie Wählergemeinschaft Bürger für Hohenlimburg. Er sitzt seit 2014 im Rat der Stadt Hagen. 🔍

.

🎤 Aufgewachsen bin ich in Hohenlimburg. Geboren bin ich zwar in Bremerhaven, aber meine Eltern zogen nach Hohenlimburg, als ich ein halbes Jahr alt war. Meine Jugend habe ich in Elsey, unweit der Rundturnhalle verbracht – eine herrliche Zeit, weil wir viele Kinder in der Nachbarschaft waren, die fast jeden Tag draußen spielten.

 

🎤 Meine schönste Erinnerung aus der Kinderzeit ist der Tag des WM-Endspiels 1974, als Gerd Müller das Siegtor für Deutschland schoss. Nach dem Abpfiff traf ich mich mit meinen Freunden auf unserer Fußballwiese, und wir haben gekickt. Statt sofort aufs Tor zu schießen, haben wir an diesem Tag den Ball erst so abtropfen lassen, dass wir mit dem Rücken zum Tor standen und aus der Drehung schießen konnten – so wie Gerd Müller beim 2:1 gegen die Holländer.

 

🎤 Der schönste Platz in Hohenlimburg ist in meinem Garten. Wenn ich nach getaner Arbeit auf der Terrasse unter dem Pflaumenbaum sitze, etwas Leckeres auf dem Grill bruzzle oder ein Buch lese, dann möchte ich mit niemandem tauschen.

 

🎤 An Hohenlimburg gefällt mir besonders, dass wir uns hier nicht unterkriegen lassen und mit unvergleichlichem ehrenamtlichen Engagement auf vielen Arbeitsfeldern für die Lebensqualität sorgen, die durch die Mangelwirtschaft der klammen Stadt Hagen immer wieder gefährdet ist. Ob in Freibad, Hallenbad, Bücherei oder am Schloss sowie in zahllosen Vereinen und Verbänden, überall machen Ehrenamtler unser Hohenlimburg lebens- und liebenswerter.

 

🎤 Ich vermisse an Hohenlimburg, dass wir hier selbst über unsere Geschicke entscheiden können. Die Eingemeindung nach Hagen war das Schlimmste, was uns passieren konnte. Der Mehrzahl der Hagener Politiker sind die Verhältnisse in Hohenlimburg ziemlich gleichgültig.

 

🎤 Mein Veranstaltungstipp für Hohenlimburg ist natürlich das Stadtfest. Da trifft sich ganz Hohenlimburg, um drei Tage lang zu feiern, und auch die in andere Städte gezogenen Mitbürger kehren dann nach Hohenlimburg zurück, um ihre alten Freunde zu treffen.

 

🎤 Wenn ich einem Berliner Hohenlimburg beschreiben soll, dann beschreibe ich zuerst die wunderschöne Landschaft mit viel Wald und der Lenne im Tal. Dann ziehe ich den Vergleich mit dem kleinen, unbeugsamen gallischen Dorf, in dem Asterix und Obelix wohnen.

 

🎤 Meine aktuelle Buchempfehlung ist 📖 „Der eiserne Sommer – Reitmeyers erster Fall“, ein vielschichtiger und interessant geschriebener Kriminalroman von Angelika Felenda, der zugleich ein Sittengemälde des Deutschen Reiches zu Beginn des ersten Weltkriegs zeichnet.

 

🎤 Glück heißt für mich, mit dem Hier und Jetzt vollauf zufrieden zu sein; im Einklang mit der Welt zu stehen und in diesem gerade gelebten Moment nichts ändern zu wollen. Und es heißt auch das genaue Gegenteil – sich mit Herz und Hirn für eine Sache zu engagieren und damit erfolgreich zu sein.

 

🎤 Meine drei wichtigsten Internetseiten sind

Zwei davon sind unverzichtbar, um an Informationen zu kommen; die dritte, Facebook, ist ein gutes Mittel,um mit Freunden zu kommunizieren und Stimmungen aufzufangen.

.

Weitere Infos über die Ratsgruppe Bürger für Hohenlimburg / Piraten Hagen gibt es HIER

 

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen