Der HB-Promifragebogen – heute: Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss

Der HohenlimburgerBlatt-Promifragebogen – heute: Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss

.

Aufgewachsen bin ich…in der Rosenstadt Uetersen, einer Kleinstadt in Schleswig-Holstein. Seit 1976 bin ich Hohenlimburger Bürger. Wenn meine Bekannten in Uetersen fragten, wo Hohenlimburg liege, habe ich es ihnen auf der Landkarte gezeigt: Eine kleine Stadt in der Nähe von Dortmund. Sie verbindet das industriell geprägte Ruhrgebiet mit dem schönen Sauerland und hat von beiden etwas: Weltweit erfolgreich bandstahl -produzierende und -weiterverarbeitende Familienbetriebe sowie Wald, Berge, die Lenne – und ein Schloss.

 

Meine schönste Erinnerung in Hohenlimburg…ist, wie selbstverständlich man mich, den Quiddje aus dem Norden, als Mitbürger in meiner neuen Heimatstadt aufgenommen hat.

 

Der schönste Platz in Hohenlimburg ist…für mich das preußisch-schlichte Rathaus mit Turm und Glockenspiel als Symbol einer 800 Jahre alten Geschichte von fleißigen, weltoffenen Bürgern und stolzen Schlossherren. Die Wiege des Gründers der Boeing-Werke in den USA stand in Hohenlimburg.

 

An Hohenlimburg gefällt mir gar nicht, dass…die Stadtplaner die Lenne bei der Modernisierung  der Stadt so stiefmütterlich behandelt haben. Den Charme einer Stadt am Fluss kann man leider nur von der Oeger Brücke und dem Lennepark aus genießen.

 

An Hohenlimburg gefällt mir besonders…dass hier Menschen leben, die sich engagieren: in Sportvereinen sowie in kulturell und sozial geprägten Vereinigungen und dass unsere Unternehmer und viele Bürger sie großzügig unterstützen, einige Beispiele:

  • In diesem Jahr finden zum 63. Mal die Schlossspiele statt, durchgeführt vom Schlossspieleverein. Erwartet werden, wie in den vergangenen Jahren, 5000 Gäste.
  • Seit 2007 gibt es in allen Hohenlimburger Kindertagesstätten nur noch einen Tisch, an dem alle Kinder gemeinsam zu Mittag essen. Die Kosten übernimmt für die Kinder, deren Eltern das Geld für das Essen nicht bezahlen können, die Hohenlimburger Kindertafel, seit Gründung des Vereins etwa 250.000 €.
  • Die Caritas von St. Bonifatius versorgt Hohenlimburger Bürger und unsere Neubürger, die Flüchtlinge, mit Kleidung und Nahrung.
  • Die Sportverbände bieten sportliche Aktivitäten für alle Interessierten an.

 

Ich vermisse in Hohenlimburg…die politische Selbständigkeit, die wir durch ein Gesetz verloren haben, das von der irrigen in Nordrhein-Westfalen vertretenen Auffassung ausgeht, dass große Verwaltungen effektiver arbeiten als kleinere. Ich vermisse auch, dass viele Hohenlimburger die Chancen, ein Stadtteil Hagens zu sein, nicht nutzen und statt dessen larmoyant die verlorene Selbständigkeit beklagen.

 

Wenn ich einem Berliner Hohenlimburg beschreiben soll…dann werde ich ihm erzählen, dass wir in Hohenlimburg eine natürliche Kanu-Wild-Wasserstrecke haben, an der jährlich nationale und internationale Meisterschaften stattfinden. Weil es Vergleichbares in Berlin nicht gibt, wird er nicht sagen können:„Ham wir auch, nur größer und besser.“ Sein Schweigen wird ihm schwerfallen und ich werde es genießen.

.

Hermann-Josef Voss, Jahrgang 1941 ist seit 2009 Bezirksbürgermeister in Hohenlimburg

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen